Steinhummel liegt zur Halbzeit beim Insektensommer vorn

Zählen, was zählt: Weniger Schmetterlinge gemeldet, Ausnahme Distelfalter


Die Steinhummel wurde sowohl in Sachsen als auch in ganz Deutschland am häufigsten gezählt.
(Foto: NABU/Helge May)

Die Steinhummel liegt wie im Vorjahr zur Halbzeit der diesjährigen großen bundesweiten NABUInsektenzählung vorn. Es folgen Honigbiene, Hainschwebfliege und auf Platz vier der Asiatische Marienkäfer. Der heimische und bekannte Siebenpunkt-Marienkäfer schafft es auch in diesem Jahr wieder nicht in die Top 20. Laut vorläufigem Auszählungsstand gingen die Schmetterlingssichtungen zum Vorjahreszeitraum um 40 Prozent zurück mit Ausnahme des Distelfalters, den Insektensommer- Teilnehmer dieses Jahr dreimal so oft gesehen haben wie 2018. Der farbenprächtige Falter ist einer der wenigen fast über den ganzen Erdball verbreiteten Schmetterlinge. Jedes Frühjahr wandern die Distelfalter aus dem Süden ein – mal sind es mehr, mal weniger. […]

Die vollständige Pressemitteilung gibt es hier zum Nachlesen!