Weniger Amseln durch Hitze und Dürre?

Gemeinsam Vögel zählen: Veranstaltungen des NABU Sachsen zur „Stunde der Gartenvögel“ vom 10. bis 12. Mai

Singendes Männchen auf einer Fichte
Foto: NABU/Hecker

Dürre schon im Frühjahr – was bedeutet das für die heimische Vogelwelt? Wie sich das trocken‐heiße Jahr 2018 und das insgesamt warme und niederschlagsarme Frühjahr auf die Bestände auswirkt, wird die „Stunde der Gartenvögel“ am Wochenende zeigen. Denn der NABU Sachsen ruft vom 10. bis 12. Mai wieder dazu auf, eine Stunde lang die Vögel im Garten oder Park zu zählen.

Die vollständige Mitteilung inklusive aller NABU-Termine zur „Stunde der Gartenvögel“ in Sachsen gibt’s hier!