Biberrevierbetreuung am NABU-Biberhof Torgau

Erstes Zusammentreffen neuer ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer fand am 14.05.2022 statt

Inmitten eines Naherholungs- und Naturschutzgebiets hat die seit 1995 bestehende Naturschutzstation “Biberhof Torgau” des NABU Sachsen ihren Sitz. Der in der Region heimische Elbebiber gab der Bildungs- und Naturschutzstätte seinen Namen und lockt regelmäßig viele Besucherinnen und Besucher an.

Obwohl durch ihn herbeigeführte Veränderungen Lebensraum für andere Tiere, Pflanzen und Pilze schaffen, findet der Elbebiber kaum noch Rückzugsorte in unserer modernen Kulturlandschaft. Deshalb gilt er als bedroht und steht unter besonderem Schutz. Die Aufgabe der  Biberrevierbetreuerinnen und -betreuer, die Bestände und Lebensräume des Elbebibers zu beobachten, ist daher von größter Bedeutung.

Am 14. Mai 2022 haben die neuen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer bei einer ersten Zusammenkunft am Biberhof Torgau viele Details über ihre Tätigkeit erfahren. Zudem gab es eine Exkursion zum Gehegeteich unweit der Naturschutzstation. Neben markanten Spuren des Elbebibers findet man hier auch ein bedeutendes Brut- und Rastgebiet für viele Vögel, unter anderem für gefährdete Arten wie den Eisvogel. Auf der Exkursion wurde gezeigt, wie die Biberrevierbetreuerinnen und -betreuer künftig in „ihren“ Revieren Fraßspuren, gefällte Bäume, Biberdämme und -burgen dokumentieren (Kartierung) und ihre Erkenntnisse an die Naturschutzbehörde weiterleiten. Beim anschließenden Grillen und Lagerfeuer gab es die Möglichkeit des Austausches und des Kennenlernens geben.

Interessierte und Biberfans können sich gern melden. Außerdem werden im Raum Oschatz noch immer Betreuerinnen und Betreuer der dortigen Biberreviere gesucht.

NABU-NaturschutzstationBiberhof Torgau, Dahlener Straße 19, 04860 Torgau

Für Rückfragen: Franziska Walther, Pressesprecherin NABU Sachsen (Kontakt s. Signatur)

Pressesprecherin

Biber, Foto: Marc Scharping, NABU

NABUSachsen e. V.

04347 Leipzig | Löbauer Straße 68
Telefon: 0341 337 415 42 

walther@NABU-Sachsen.de