Fledermäuse im Schönfelder Hochland – Auf den Spuren der Jäger der Nacht

Wann? – 28.06.2022

Wo? Bürgersaal der alten Schule in Dresden – Pappritz, Schulstr. 8

Die Arbeitsgruppe Natur im Schönfelder Hochland des NABU Regionalverbandes Dresden-Meißen https://www.nabu-dresden.de/gruppen/ lädt zu einem Vortrag über die Fledermäuse im Schönfelder Hochland ein. Wer mehr über die Jäger der Nacht wissen möchte, ist herzlich willkommen.

Die Projektleiterin des Fledermaus- Quartierpaten- Projektes des NABU Sachsen e. V. Bianka Schubert https://fledermausschutz-sachsen.de/index.php?article_id=51 wird über die heimlichen Flattertiere berichten und die Fledermausarten vorstellen, die es im Schönfelder Hochland gibt. In Deutschland kommen insgesamt 25 Arten vor – davon 22 in Sachsen. Zu den kleinsten Arten gehören die Mücken- und Zwergfledermaus, welche bequem in eine Streichholzschachtel hineinpassen.

Die rechtselbischen Gründe und Tälchen, am Fuße des Schönfelder Hochlandes und die angrenzenden Siedlungen mit dörflichen Strukturen im Hochland bieten verschiedenen Fledermausarten gute Lebensbedingungen. Warum das so ist und weshalb einige Fledermausarten äußerst selten sind, darüber kann Bianka Schubert fachkundige Auskunft geben.

Die nur 5 Gramm leichte Mückenfledermaus ist eine häufige Art im Schönfelder Hochland Foto: Elke & Reimund Francke