NABU Sachsen lädt zum 8. Sächsischer Naturschutztag am 21. Mai 2022 nach Leipzig ein

Keine Zukunft ohne Jugend im Naturschutz – eine Generation übernimmt Verantwortung

Der Menschheit steht eine herausfordernde Zeit bevor. Die Vorboten des Klimawandels und des Artensterbens bekommen wir schon heute zu spüren. Deshalb ist unser jetziges Handeln von besonderer Bedeutung. Vor allem junge Menschen drängen auf einen umfassenden Wandel im Umwelt- und Klimaschutz. Sie sorgen sich um ihre und die Zukunft nachfolgender Generationen und übernehmen damit Verantwortung. 

Der 8. Sächsische Naturschutztag findet im Europäischen Jahr der Jugend 2022 statt und lässt diese Generation zu Wort kommen, denn auch im aktiven Naturschutz geht es nicht ohne sie. Junge sächsische Akteurinnen und Akteure erzählen Erfolgsgeschichten, zeigen, wie Naturschutz gelingen kann, und fordern Unterstützung seitens der Politik, um den Naturschutz als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu stärken.

Die diesjährige Veranstaltung wird ein zeitgemäßes Verständnis von Naturschutz im Freistaat Sachsen abbilden. Hauptaugenmerk sind nicht die ökonomischen Interessen, sondern ökologische und soziale Aspekte. Nur so kann die Erhaltung biologischer Vielfalt für heutige und zukünftige Generationen gelingen.

Ein Diskurs über die Auswirkungen der globalen Herausforderungen für den aktiven Naturschutz auf lokaler Ebene steht ebenfalls im Mittelpunkt.  Ist er vor dem Hintergrund „größerer“ Fragen sinnlos geworden oder Teil der Lösung? Wir werden dieser Frage im Rahmen des 8. Sächsischen Naturschutztages auf den Grund gehen.

Eine Anmeldung ist bis zum 17. Mai 2022 unter folgenden Links möglich:

www.saechsischer-naturschutztag.de

www.tagung.NABU-Sachsen.de 

Termin: 21. Mai, 9.30 Uhr, Alte Börse, Naschmarkt 2, 04109 Leipzig

PRESSEMITTEILUNG des NABU Sachsen vom 28. April 2022

Foto: NABU-Bundesverband