Von Schnabel bis Schwanzfeder auf Liebe eingestellt – Kleiner Nachtrag zum Valentinstag

Zum Valentinstag gibt der Nabu Einblicke in das Flirtverhalten der Top Ten Kandidaten bei der Wahl zum Vogel des Jahres. Es herrscht Damenwahl. Die Weibchen beurteilen ihren potenziellen Brutpartner anhand von Gesang und körperlicher Erscheinung. Rauchschwalben-Damen achten ganz besonders auf die Länge der äußeren Schwanzfeder beim Männchen. Eisvogel-Männchen werben dagegen mit Geschenken, etwa einem kleinen Fisch. Die Rotkehlchen-Damen geben zur Brutzeit ihr Territorium auf, um zum Herren ihrer Wahl zu ziehen. Kiebitz und Goldregenpfeifer beeindrucken mit akrobatischen Balzflügen. Bei der Stadttaube füttern sich die Partner gegenseitig. Blaumeise und Haussperling dagegen sind Meister im Fremdgehen. Das Blaumeisen-Weibchen stiehlt sich aus dem Nest, wenn der Partner noch schläft und ist vor dem Aufwachen zurück. Das betrogene Haussperlingsmännchen singt dagegen lauter als sonst, um seinen Rivalen abzuschrecken. Aber auch die Spatzenmännchen werden desto untreuer je älter sie werden.
Alle 10 Vögel können unter www.vogeldesjahres.de noch bis zum 19. März gewählt werden. Quelle: Pressemitteilung des LV Sachsen

Eisvogel (Alcedo atthis), Landschaftsschutzgebiet Tratzberg, Tirol, …sterreich, Europa (NABU Pressebilder)